Hausverbot ?

Eigentlich ist es unglaublich und in der vom Grundgesetz (hier die Erinnerung an Artikel 5 !) geschützten Demokratie eigentlich unmöglich durch eine freie Meinungsäußerung Sanktionen wie Hausverbot in öffentlichen und mit Steuergeldern geförderten Einrichtungen befürchten zu müssen, eine Anlage, die man zudem jahrelang aktiv und mit viel Zeit- und Geldeinsatz unterstützt hat. Es geht um das sogenannte Freilichtmuseum Tilleda, von dem wir mal die Hoffnung hatten, dass es doch einmal irgendwann zu so etwas wie einem Museum wird. Die Hoffnung haben wir aufgegeben, aber dennoch empfehlen wir historisch und archäologisch interessierten dort einen Besuch zu machen. Denn jeder sollte sich selbst ein Bild machen, wie das Andenken an eine bedeutende ottonische Pfalz gepflegt und aufrecht erhalten wird. Hier noch mal die ganze Meinungsäußerung und darunter die Reaktionen:
Kritische Bewertung Tilleda
Die Androhung von Rechtsmitteln sehe ich übrigens sehr gelassen. Die Meinungsfreiheit ist ein hohes Gut und nur weil die Politik etwas aus touristischen und politischen Gründen gut finden möchte, muss es nicht auch der einzelne Bürger tun. Ich lade herzlich jeden ein, sich ein eigenes Bild zu machen. Zudem bin ich durch jahrelange Einblicke in die Lage vor Ort sicher auch nicht objektiv, aber das ist auch nicht die Absicht einer Meinungsäußerung. Wer das nicht begriffen hat, bewegt sich als Politiker auf sehr dünnen Eis. Der Pfingsberg von Tilleda ist kein privater Gutshof und der dort im Auftrag der Gesamtgemeinde Kelbra regierende Bürgermeister ist kein Gutsherr. Auch auf einer Kaiser- und Königspfalz herrschen heutzutage die grundgesetzlich verbrieften Rechte der Demokratie.

Vereinsmeierei muss auch mal wieder sein. Die letzte Geschäftstätigkeit des Vorstand vor der Sommerpause ist jetzt im Vereinsbereich nachzulesen. Das Passwort wurde allerdings aus Sicherheitsgründen routinemäßig geändert und ist bei mir über das Feedbackformular abzufordern:
Feedback

Euer To.

Forum, Schleuderer-Wettbewerbsergebnisse und Tilleda

Ich muss schon sagen: Ich bin jetzt sehr erleichtert, denn unser Forum geht wieder. Zwar sind die alten Einträge futsch und wir mussten umziehen. (Danke Ajax für die Hilfe). Aber ab jetzt kann wieder diskutiert werden. Hauptsächlich natürlich über die Ottonenzeit. Das Forum ist hier zu erreichen…

Die Schleudererecke wächst auch ständig. Ich habe jetzt unsere Wettbewerbsergebnisse vom 30. Mai eingestellt. Dazu sollen noch Fotos kommen, die es noch etwas verdeutlichen. Hier sind schon mal die Ergebnisse…

Ich wollte eigentlich nichts mehr dazu sagen, aber anscheinend ist es doch noch nicht überall durchgedrungen. Nach Ausladungen durch den Pfalzarchäologen (telefonisch) und den Bürgermeister (schriftlich) engagieren wir uns nicht mehr auf dem Gelände in Tilleda. Dazu gibt es Beschlüsse des Vorstands, die durch die Mitgliederversammlung entlastet und gedeckt worden sind. Eine kritische Bewertung der Anlage hat damit übrigens nichts zu tun, denn die wurde von mir bereits im Frühjahr 2008 geschrieben und in korr. Form erst jetzt mit Abstand, den ich wirklich brauchte, veröffentlich. Hier zu lesen… Vielleicht hat der eine oder andere noch etwas dazu beizutragen.

Darüber würde ich mich freuen. Euer Isí