1000 Jahre Merseburger Kaiserdom – Musik und Geschichte(n)

Capella-ST-klein
Die Capella und Gäste kommen am 26.09.015 um 19 Uhr nach Merseburg, Foto: Capella Antiqua Bambergensis mit freundlicher Erlaubnis

Die Capella Antiqua Bambergensis begleitet mich schon so lange durch das Mittelalter, ich habe viele ihrer CDs, aber leider habe ich sie noch im Konzert hören dürfen oder persönlich gesehen. Ich freue mich deswegen besonders, dass sie in unsere Gegend kommen. Und zwar wird das am 26. Sept. um 19 Uhr im Merseburger Kaiserdom geschehen. Dort findet eine ganz besondere besondere Aufführung statt:

Der Schauspieler und Sychronsprecher Udo Schenk schlüpft an diesem Abend in die Rolle des Thietmar von Merseburg und wird in drei Kapiteln von der Geschichte Merseburgs, des Dombaus, der Gründung Leipzigs und von Kaiser Heinrich II. in seiner faszinierenden Art und besonderen Stimme erzählen. Udo Schenk verleiht nicht nur Hollywoodgrößen wie Gary Oldmann seine markante Stimme, er spielt auch als „Dr. Rolf Kaminski“ eine der Hauptrollen in der erfolgreichen TV-Serie „In aller Freundschaft“. Im Merseburger Dom lässt er in der Sprechrolle des Chronisten Thieth die Geschichte(n) des Merseburger Doms und seines berühmten Kaisers wieder lebendig werden. Damit die Worte von der originalen Musik dieser Epoche getragen werden, kommen die Musiker der Capella Antiqua Bambergensis, aus der Heimatstadt Kaiser Heinrichs II., mit über 40 verschiedenen historischen Musikinstrumenten in den Merseburger Dom und laden die Zuhörer auf eine ganz besondere musikalisch-literarische Reise ins Mittelalter ein.

Udo Schenk schlüpft in die Rolle des Thietmar von Merseburg, Foto mit freundlicher Erlaubnis der Capella Antiqua Bambergensis
Udo Schenk schlüpft in die Rolle des Thietmar von Merseburg, Foto mit freundlicher Erlaubnis der Capella Antiqua Bambergensis

Mitbringen wird die Capella die beiden Solisten Arianna Savall (Harfe und Gesang) & Petter Udland Johansen (Hardingfele und Gesang). Und wenn ich den Namen Savall höre, hole ich natürlich gleich meine gelb-rote Fahne raus und freue mich auf diesen Gast aus der unbekanntesten alle bekannten Städte, der Großstadt meines Herzens.

Das Konzert ist sicher einer der Höhepunkte im Kulturrahmenprogramm der Sonderausstellung „1000 Jahre Kaiserdom zu Merseburg“ und wir können uns sehr darauf freuen.

Euer Isidorus

 

Schreibe einen Kommentar